Logo

Psychologische Psychotherapeuten und/oder Kinder- und Ju-gendlichenpsychotherapeuten bzw. Fachpsychotherapeuten als Wissenschaftliche Referenten (m/w/d)

  • Berufserfahrung
  • Sonstiges
  • Publiziert: 24.05.2024
  • Publizierung bis: 16.06.2024
scheme image
Das Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen (IMPP) verantwortet inhaltlich in enger Kooperation mit Expertengremien wichtige Teile der bundesweiten Staatsprüfungen der Studiengänge Medizin, Pharmazie sowie der psychotherapeutischen Ausbildung, in naher Zukunft auch der Zahnmedizin. Neue Prüfungsformate werden erprobt. Das Spektrum von bisher vorwiegend schriftlichen Staatsprüfungen ist um Parcoursprüfungen erweitert worden. Durch seine weitreichenden Aufgaben trägt das IMPP als zentrale Einrichtung aller Bundesländer mit Sitz in Mainz erheblich zur Qualitätssicherung der Ausbildungen und zur hochwertigen Gesundheitsversorgung unserer Bevölkerung bei. Nähere Informationen finden Sie unter www.impp.de.

Für das noch junge Aufgabengebiet des IMPP der „anwendungsorientierten Parcoursprüfung“ nach dem Studiengang Psychotherapie entsprechend des Psychotherapeutengesetzes (2019) sowie der Approbationsordnung für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten (PsychThApprO), die zum 1. September 2020 in Kraft getreten ist

sucht der Fachbereich Psychotherapie ab sofort

Psychologische Psychotherapeuten und/oder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten
als Wissenschaftliche Referenten (m/w/d)

 
Ihre Aufgaben:
  • Entwicklung und bundesweite Implementierung der bundeseinheitlichen Approbationsprüfung gem. PsychThG (2019) und PsychThApprO inklusive u. a. deren evidenzbasierter Konzeption, Pilotierung, und Koordination sowie Kommunikation zwischen dem IMPP, den Landesprüfungsämtern und den Projektpartnern
  • Ausarbeitung und Weiterentwicklung von Konzepten für die Parcoursprüfungen sowie ggf. neuen Prüfungsformaten für die psychotherapeutische Prüfung; kontinuierliche Weiterentwicklung und Evaluation der eingesetzten Methoden und Instrumente (u. a. Beurteilungsbögen, Checklisten, auch elektronisch/digital)
  • Erstellung von Prüfungen und Prüfungsstationen in Zusammenarbeit mit berufenen externen Sachverständigen sowie Auswertung von Prüfungen 
  • Testung, Evaluierung und Qualitätssicherung standardisierter Prüfungsunterlagen, inklusive fortwährender Optimierung
  • Schulung von Sachverständigen für die Entwicklung der Parcoursstationen und deren Review
  • Schulung von Prüfern bzw. Multiplikatoren (m/w/d) für die Approbationsprüfung
  • Beteiligung an und nachhaltige Weiterentwicklung der angewandten Prüfungsforschung und Transfer gewonnener praktischer und wissenschaftlicher Erkenntnisse
  • Mitwirkung an wissenschaftlichen Diskursen (z. B. Publikationen, Literaturrecherchen, Präsentationen, Projektanträgen) und Einwerbung von Drittmitteln
Ihre Qualifikationen:
  • Approbation als Psychologischer Psychotherapeut (m/w/d) und/oder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut (m/w/d) oder abgeschlossene Weiterbildung als Fachpsychotherapeut (m/w/d)
  • Promotion und / oder etwaige Zusatzausbildung (im gesundheitsnahen Bereich) sind wünschenswert
  • Berufserfahrung im praktisch-klinischen Bereich bzw. in der Patientenversorgung ist wünschenswert
  • Erfahrung und Kenntnisse von (modernen) Prüfungsformaten und -aufgaben sowie Kenntnisse und Erfahrung im Bereich psychotherapeutischer Ausbildungs- und Prüfungsforschung bzw. Didaktik (z.B. Public Health, Master of Medical Education) sind von Vorteil
  • Analytisches, strategisches und wissenschaftliches Denken und Arbeiten sowie Entwicklungs- und Lernbereitschaft 
  • Ausgeprägte Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit sowie hohe Motivation 
  • Hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
Was wir Ihnen bieten:
  • Eine verantwortungsvolle, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit in einem engagierten interprofessionellen Team mit fächerübergreifender, interdisziplinärer und interprofessioneller Arbeits- und Denkstruktur
  • Familienfreundliche, flexible und moderne Arbeitszeiten und -formen (z. B. alternierende Telearbeit)
  • Hohe Arbeitsplatzsicherheit bei einem Arbeitgeber im öffentlichen Dienst
  • Umfangreiche, bedarfsorientierte und individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Eine attraktive Altersabsicherung im Rahmen des öffentlichen Dienstes
  • Einen Arbeitsplatz in zentraler Lage in Mainz mit guter Erreichbarkeit durch öffentliche Verkehrsmittel
  • Vergünstigtes Deutschlandticket als Jobticket
  • Möglichkeit zur Nutzung des Restaurants der DB Cargo
Die Stellen können in Voll- bzw. Teilzeit (mindestens 50%) besetzt werden und sind zunächst bis zum 31.12.2025 befristet. Eine Entfristung wird angestrebt. Sofern Sie eine Teilzeittätigkeit anstreben, teilen Sie uns bitte mit, zu welchem Anteil Sie zur Verfügung stehen.

Es wird eine Einstellung im Beschäftigtenverhältnis auf der Grundlage des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend der persönlichen Qualifikation und der damit verbundenen Tätigkeiten bis Entgeltgruppe 14 geboten.
 
Wir setzen uns für Chancengleichheit ein. Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, ethnischem Hintergrund, Religion, Weltanschauung, sexueller Identität oder einer Behinderung. Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) bevorzugt berücksichtigt.
Fragen zum Aufgabengebiet können Sie gerne an die folgende E-Mail-Adresse richten: kshahshahani@impp.de bzw. per Telefon: 061312813-424.

Bei Fragen zum Bewerbungsprozess wenden Sie sich bitte an unsere Personalstelle per Telefon 06131/2813-555.

Interessiert? Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (inklusive vollständiger Unterlagen) über unser Bewerbungsportal unter Angabe der Kennziffer 07/24 bis zum 16. Juni 2024.

Die vertrauliche Behandlung der Bewerbungsunterlagen und deren datenschutzrechtlich sichere Vernichtung bei Nichtberücksichtigung wird zugesichert.

Der Direktor des IMPP
Prof. Dr. med. Jan C. Becker, MME (Bern)
Rheinstraße 4 F
55116 Mainz